ARBEITEN ---------
   
  Kostüm Total
   
  KOSTÜM TOTAL
Kostüm Total ist ein Gemeinschaftsprojekt von Alexander Györfi und Peter Holl.
INSTALLATION UND PERFORMANCE • „EXPERIMENTA FOLKLORE“ • FRANKFURT
   
 
+

+

+
+

+

+
––  •  +  • –– · ––  +  •  + –– · ––  •  +  • –– · ––  +  •  + –– · ––  •  +  • ––
+

+

+
+

+

+
––  •  +  • –– · ––  +  •  + –– · ––  •  +  • –– · ––  +  •  + –– · ––  •  +  • ––
+

+

+
+

+

+
––  •  +  • –– · ––  +  •  + –– · ––  •  +  • –– · ––  +  •  + –– · ––  •  +  • ––
   
   
  INSTALLATION • „IM GEGENLICHT SEHEN WIR DIE MENSCHEN NICHT“
HERMES UND DER PFAU • STUTTGART
   
  „So wie die Räder im Weltall sich drehen,
so will ich tanzen und nie mehr still stehen.“

Hermes und der Pfau freut sich, in der Ausstellung „Im Gegenlicht sehen wir die Menschen nicht“ den gleichnamigen Film von Kostüm Total, einem Gemeinschaftsprojekt der beiden in Stuttgart lebenden Künstler Peter Holl und Alexander Györfi, präsentieren zu können. Der Film, der gegenwärtig auch zusammen mit einer bühnenbildartigen Rauminstallation von Kostüm Total in der von Tobi Maier kuratierten Ausstellung „Experimenta FOLKLORE“ im Frankfurter Kunstverein zu sehen ist, resultiert aus einer bizarren, mit zahlreichen Referenzen zur klassischen Moderne und den avantgardistischen Strömungen der 20er Jahre versehenen Performance, die von den beiden Künstlern schon an verschiedenen Orten aufgeführt worden ist.

Als experimentelles Bühnen- und Tanzprojekt, das im Film zwischen absurdem Theater und klassischem Musikclip angesiedelt ist, kombiniert der Film „Im Gegenlicht sehen wir die Menschen nicht“ eingängige Elemente des Elektropops mit einer Toncollage, die an die Techniken der Musique Concrète anknüpfen. Die aus Pappmaché, Stoffen und Karton fabrizierten Kostüme der beiden Musiker, die im ersten Teil des Films wie Forscher in einem surrealen Wunderland ihre überdimensionierten Musikinstrumente in Augenschein nehmen, sind aus den geometrischen Grundformen Kegel, Kugel und Zylinder gebildet und wie die geschminkten Gesichter schwarzweiß bemalt. Abstrakte, mit der Stop-Motion-Technik animierte Einstellungen verfremden die Szenerie zu einem theatralischen Schauspiel voll skurrilem Humor.

Kostüm Total ist ein gemeinsames Performanceprojekt der beiden Stuttgarter Künstler Peter Holl (*1971) und Alexander Györfi (*1968) und wurde unter anderem im Künstlerhaus Stuttgart bei „Maskharat, Ball der Demaskierung“ (2006) und gegenwärtig im Frankfurter Kunstverein in der Ausstellung „Experimenta FOLKLORE“ (2008) aufgeführt. Der Film „Im Gegenlicht sehen wir die Menschen nicht“ ist im Rahmen des Projekts „Friends in Bands“ mit Unterstützung der Stadt Stuttgart entstanden. Alexander Györfi hat unter anderem im Kunsthaus Graz (2005), dem Palais de Tokyo in Paris (2004 und 2001), der Galerie für Zeitgenössische Kunst in Leipzig (2003), der Galerie Gió Marconi in Mailand (2000) und dem Kunstmuseum Wolfsburg (1999) ausgestellt. Arbeiten von Peter Holl wurden bereits in der Galerie Rainer Wehr in Stuttgart (2008, 2006 und 2000), bei Kravets/Wehby in New York (2006), in der Galerie Juliètte Jongma in Amsterdam (2004) und im Künstlerhaus Stuttgart (2004) gezeigt. Peter Holl wird vertreten durch die Galerie Reiner Wehr in Stuttgart.

Text: Philipp Ziegler • Hermes und der Pfau

Ausstellungsansichten und Eröffnungsfotos -->
   
   
   Download • Die Räder (mp3) -->